Apple vs. Samsung – Der Patentprozess glich einer Farce

22.08.2012

Der Patentstreit zwischen Apple und Samsung hat mit den Schlussplädoyers sein Ende gefunden. Der Weg bis dahin war anstrengend, denn beide Kontrahenten bewegten sich kaum aufeinander zu. Am Ende war es eine Hollywood-reife Vorstellung.

Apple und Samsung führten nun über ein Jahr einen erbitterten Patentstreit. Foto: © Sascha Schuermann / dapd- Bildportal

bloggt unter «stadt-bremerhaven.de», vorzugsweise über Technikthemen.Carsten Knoblochbloggt unter «stadt-bremerhaven.de», vorzugsweise über Technikthemen. 

Flach, abgerundete Ecken, innovatives Design. Das macht Apple-Produkte aus. Das Problem: flaches Design mit abgerundeten Ecken ist ziemlich weit verbreitet und hat sich in der Evolution technischer Geräte als Ideallösung herauskristallisiert.

Doch speziell von Samsungs Design für dessen Smartphones und Tablets fühlte sich Apple kopiert. Die eingelegte Klage geriet zum Mammutprozess.

Im Rechtsstreit jagte dann eine schräge Nachricht die nächste. Apple und Samsung kamen zu keiner Einigung. Die juristischen Vertreter waren mit der Situation scheinbar überfordert.


Und irgendwann platzte auch der Richterin der Kragen. Als Apples Anwälte in letzter Minute noch Dutzende Zeugen laden wollten, wurde die Vorsitzende Lucy Koh deutlich:

Ich werde nicht herumrennen, um 75 Seiten Anweisungen für Menschen zu bekommen, die hier ohnehin nicht erscheinen werden. Ich meine, kommen Sie. 75 Seiten! 75 Seiten! Sie wollen, dass ich Anweisungen für 75 Seiten in Gang setze – und wenn Sie nicht Crack rauchen, wissen Sie ganz genau, dass diese Zeugen nicht aufgerufen werden, weil Sie weniger als vier Stunden haben.

Bill Lee, der Anwalt von Apple, reagierte trocken:

Euer Ehren, ich kann Ihnen versichern: ich rauche kein Crack.

 


Der Ausgang des Prozesses ist nicht unerheblich, denn er wird Auswirkungen auf die künftige Innovationsentwicklung in der Kommunikationstechnologie haben. Werden Smartphones und Tablets demnächst komplett anders gestaltet werden müssen? Oder werden sie bleiben, wie sie sind – nur deutlich teurer werden, weil hohe Patentgebühren durchgesetzt werden konnten?

 

Technik-Blogger Carsten Knobloch hat den Prozess beobachtet und spricht mit uns über diese Fragen:

Patentstreit Apple gegen Samsung - die letzte Runde ist eingeläutet