Auslandskrankenversicherung

Krankheit im Ausland kann teuer werden

03.04.2017

Im Urlaub wollen sich die meisten entspannen. Aber egal, ob Gammeln am Strand, Abenteuer oder Bildungsreise: Unfälle können überall passieren. Viele suchen deshalb eine passende Auslandskrankenversicherung.

Urlaub ohne Überraschungen

Unfälle bei Urlauben in Deutschland sind durch die eigene Krankenversicherung abgesichert. Doch beim Urlaub im Ausland sollte man eine zusätzliche Auslandskrankenversicherung abschließen.

Denn die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt nur in einigen europäischen Ländern die Kosten im Krankheitsfall. So werden nur die Gebühren erstattet, die Einheimische bezahlen müssen. Eigenanteile der Behandlung übernimmt die deutsche Krankenkasse im Normalfall nicht.

Auslandsreise-Krankenversicherungen sind frei verfügbar und werden von privaten Versicherungen angeboten. – Birgit Brümmel, Stiftung Warentest

Solche Kosten übernimmt stattdessen die Auslandskrankenversicherung. Abgedeckt werden damit die Behandlungskosten in Ländern außerhalb der Europäischen Union. Außerdem werden auch die Kosten für Rücktransporte nach schwereren Unfällen bezahlt.

Auslandskrankenversicherung

Bei der Wahl der richtigen Versicherung sollte man aber einiges beachten. Die Zeitschrift Finanztest von Stiftung Warentest hat nun pünktlich zur Urlaubssaison 39 Versicherungstarife verschiedener Anbieter geprüft.

Weltenbummler  und Backpacker sollten auf jeden Fall eine jährliche Auslandskrankenversicherung ins Auge fassen. Diese kann schon für knapp zehn Euro pro Person erworben werden. Bei den Versicherungen, die man direkt online zum Urlaub oder zum Flug dazubuchen kann, sollte man unbedingt vorher das Kleingedruckte lesen. Das Gleiche gilt für die Versicherungen, die Kreditkarteninstitute mit anbieten.

Bei der Kreditkarte muss geschaut werden, ob der Versicherungsschutz an den Einsatz der Kreditkarte gebunden ist. – Brigit Brümmel

Tipps gegen Fallen

Laut Stiftung Warentest haben sich die Versicherungen jedoch in den letzten Jahren aus Sicht der Verbraucher stark verbessert. Denn Versicherte bekommen bessere Leistungen zu einem geringeren Preis. Schwierig ist es allerdings noch immer für Versicherte mit chronischen Krankheiten. Denn die Kosten für Erkrankungen oder Schübe, die auf Vorerkrankungen zurückzuführen sind, bezahlen Versicherer in der Regel nicht.

Wie sinnvoll die Auslandsreise-Krankenversicherung ist und was man beachten sollte, darüber hat detektor.fm-Moderator Christian Eichler mit Birgit Brümmel von Stiftung Warentest gesprochen.

brümmel_01Eine jährliche Auslandsreise-Krankenversicherung hat den Vorteil, dass sie sich automatisch verlängert und man nicht vor jedem Urlaub eine neue buchen muss.Birgit BrümmelProjektleiterin des Krankenversicherungstests von Finanztest. 

Redaktion: Conny Poltersdorf