Australien: Droht durch Hochwasser weltweite Kohle-Krise?

05.01.2011

Australien kämpft mit einem riesigen Hochwasser. Auch die Kohleminen sind überflutet. Dabei ist Australien der größte Kohleexporteur der Welt - und ohne Kohle keine Stahlindustrie. Droht eine Krise?

Eine Grubenbahn fährt in einen Steinkohlestollen ein. Foto: Henning Kaiser/ ddp

ist Professor für Energiewirtschaft an der Uni Duisburg-Essen.Christoph Weberist Professor für Energiewirtschaft an der Uni Duisburg-Essen. 

Im überschwemmten Gebiet stehen aktuell drei Viertel der Bergwerke still. Und niemand exportiert so viel Kokskohle wie Australien. Kokskohle ist essentiell wichtig für die Stahlindustrie – und nun schlägt die Ministerpräsidentin von Queensland Alarm: die Ausfälle könnten massive Folgen für die Stahlproduktion haben, denn Queensland ist der größte Kohlehersteller für diese Branche.

Droht nun eine Preissteigerung bei Stahl? Könnte der Kohle-Engpass auch Folgen für die privaten Haushalte in Deutschland haben? Wird das Auswirkungen auf die Weltwirtschaft haben? Fragen, die wir Christoph Weber gestellt haben, dem Lehrstuhlinhaber für Energiewirtschaft an der Universität Duisburg-Essen.