AutoMobil | Autohersteller in der Absatzkrise

19.10.2012

Die Euro-Krise macht auch vor der Autmobilbranche keinen Halt. Besonders in den südeuropäischen Ländern haben die Hersteller bereits mit heftigen Absatzeinbußen zu kämpfen.

In der Europäischen Union sind die Pkw-Neuzulassungen im September 2012 den zwölften Monat in Folge geschrumpft. Foto: © Martina Friedl / pixelio.de

ist Automobilexperte und Professor an der Universität Duisburg-EssenFerdinand Dudenhöfferist Automobilexperte und Professor an der Universität Duisburg-Essen 

In der Europäischen Union ist seit genau einem Jahr ein deutlicher Abwärtstrend bei den Pkw-Neuzulassungen zu erkennen. Vor allem die stetig steigenden Kraftstoffpreise werden für den Rückgang der Autoneukäufe verantwortlich gemacht.

In Deutschland reagieren die Hersteller auf die Absatzkrise mit einer regelrechten Rabattschlacht. Aber ist das wirklich die richtige Antwort auf die sinkenden Absatzzahlen?

Welche alternativen Strategien es für die Autobauer geben könnte und ob die Krise auch zur Innovationsbremse wird, klären wir mit dem Automobilexperten Ferdinand Dudenhöffer, Leiter des Center Automotive Research der Universität Duisburg-Essen.

+++ AutoMobil wird präsentiert von Verkehrslage.de – dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation +++

+++ AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren. +++