AutoMobil | Brauchen wir eine Black Box im Auto?

31.08.2012

Sie sind die letzten Zeugen. Bei einem Flugzeugabsturz hilft die so genannte Black Box, die Unfallursache zu ermitteln. Bietet eine Black Box auch im Auto zu mehr Sicherheit oder macht sie uns zum gläsernen Autofahrer?

Bisher kam die Black Box vor allem in Flugzeug zum Einsatz und sollte helfen, den Hergang von Flugunfällen aufzuklären. Foto: © Jochen Luebke/ddp.

von der Verkehrsforschung der Technischen Universität Dresden.Dr. Lars Hannawaldvon der Verkehrsforschung der Technischen Universität Dresden. 

In Flugzeugen hilft die Black Box, den Unfallhergang zu rekonstruieren. Der Bundestag hat nun gefordert, die Black Box auch im Straßenverkehr einzusetzen und so für mehr Sicherheit zu sorgen.

Denn das Argument für eine Black Box ist, dass Autofahrer – in dem Wissen, dass ihr Fahrverhalten aufgezeichnet wird – vorsichtiger fahren. Unfallzahlen könnten einem Bericht der EU-Kommission zufolge so um bis zu 10 Prozent gesenkt werden. Kritiker hingegen bemängeln, dass der Autofahrer so zum „gläsernen Fahrer“ würde.

Welches Argument mehr wiegt – Sicherheit oder Datenschutzbedenken – diskutieren wir mit Lars Hannawald von der Verkehrsforschung der Technischen Universität Dresden.

+++ AutoMobil wird präsentiert von Verkehrslage.de – dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation +++

+++ AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren. +++