Automobil | Ladegeräte für Autobatterien

08.02.2013

Einmal das Licht über Nacht angelassen - schon springt der Wagen nicht mehr an. Bei viel Elektronik im Auto können sich auch moderne Autobatterien schnell entladen.

Kurzstreckenfahrten und stromfressende Technik verkürzen die Lebensdauer von Autobatterien oft dramatisch. Foto: GTÜ

Holger RauchhausGesellschaft für technische Überwachung 

Moderne Autos mit viel Elektronik zehren immer stärker an den Batterien. Manchmal reicht die Leistung vieler Lichtmaschinen nicht mehr aus, um den Stromspender ausreichend zu laden und am Leben zu halten.

Gerade bei frostigen Temperaturen bleibt man ungern mit dem Auto irgendwo liegen. Hier können Batterieladegeräte helfen.

Für wen sind Batterieladegeräte geeignet?

Die Sachverständigen-Organisation „Gesellschaft für technische Überwachung“ hat den Test gemacht. Holger Rauchhaus vom GTÜ erklärt, worauf es beim Kauf ankommt.


+++ AutoMobil wird präsentiert von Verkehrslage.de – dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation +++

+++ AutoMobil jede Woche automatisch nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren. +++