AutoMobil | Wenn Autos von selbst fahren

01.04.2011

Null Verkehrstote heißt das Ziel, das mit autonom fahrenden Autos erreicht werden soll. Aber wie weit ist man vom selbst-fahrenden Auto noch entfernt?

Fahren ohne zu lenken; noch ist das Zukunftsmusik, aber bald könnte es Realität werden. © TU Braunschweig

Autopapst und Professor an der Uni Duisburg-Essen.Ferdinand DudenhöfferAutopapst und Professor an der Uni Duisburg-Essen. 

Ins Auto steigen, das Ziel eingeben und sich dann auf die Rückbank legen, währen das Auto von selbst unfallfrei ans Ziel kommt. Das klingt nach einer Szene aus einem Science Fiction Film. Doch schon bald könnte das alttäglich werden, denn Ingenieure arbeiten bereits fleißig am autonomen Fahren, wie es im Fachjargon heißt. Von den ersten Entwicklungen profitieren wir bereits. Da sind Computersysteme, die das Auto im Notfall abbremsen, oder einfach nur den Abstand zum Auto hinter uns messen. All das sind die ersten Schritte auf dem Weg zum autonomen Fahren.

Ferdinand Dudenhöffer ist der Überzeugung, dass die Vision eines Tages tatsächlich Realität werden könnte, allerdings nicht allzu bald. Im Interview erklärt er aktuelle Innovationen und wohin die Forschung auf dem Gebiet des autonomen Fahrens steuert.

+++AutoMobil wird präsentiert von Verkehrslage.de
dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation+++


AutoMobil jede Woche automatisch bekommen?
Dann hier den Podcast abonnieren!