AutoMobil | Wie weit treibt E10 den Benzinpreis nach oben?

02.09.2011

In Sachen Sprit ist das Jahr 2011 schon jetzt ein E10-Jahr. Denn die endlosen Diskussionen um die E10-Einführung und das darauf folgende Debakel hören einfach nicht auf.

E10 treibt die Spritpreise in die Höhe. / Foto: © Jörg Sarbach / dapd

ist Sprecherin des Mineralölwirtschaftsverbands MWV.Karin Retzlaffist Sprecherin des Mineralölwirtschaftsverbands MWV. 

Die Einführung von E10 war ein politisches Projekt, das den Umweltschutz unterstützen und die Verbraucher preislich entlasten sollte. Das Ergebnis in der Realität fällt jedoch anders aus: Die geforderten Biokraftstoffquoten können nicht erfüllt werden und so drohen den Mineralölkonzernen im kommenden Jahr Strafzahlungen.

Angeblich werden bereits jetzt zwei bis drei Cent auf jeden Liter herkömmlichen Benzins aufgeschlagen, um die Strafzahlungen auszugleichen. Falsch, sagt Karin Retzlaff vom Mineralölwirtschaftsverband MWV. Sie hat eine andere Erklärung für den Preisaufschlag. Wie die Konzerne kalkulieren und ob wir mit weiteren Benzinpreiserhöhungen rechnen müssen, das haben wir mit ihr besprochen.

+++ AutoMobil wird präsentiert von Verkehrslage.de – dem Portal rund um Auto, Mobiles und Navigation +++


Die Autorubrik „AutoMobil“ jede Woche automatisch bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.