Berliner Republik: Findet der EU-Gipfel in Brüssel die Antworten auf die Krise?

08.12.2011

Heute beginnt der EU-Gipfel in Brüssel: Merkel und Sarkozy scheinen klare Vorstellungen von der künftigen Europapolitik zu haben. Ob der Gipfel tatsächlich die notwendigen Antworten auf die Krise liefert, bleibt abzuwarten.

Vom 8. - 9. Dezember findet der EU-Gipfel in Brüssel statt. Ob es auch der Gipfel ist, der Europa tatsächlich (finanziell) rettet? Foto: © Steffi Loos/ ddp

leitender Redakteur bei dem Meinungs- und Debattenmagazin 'The European'.Lars Menselleitender Redakteur bei dem Meinungs- und Debattenmagazin 'The European'. 

Die Euro-Krise beschäftigt uns weiterhin – ab heute Abend treffen sich die EU-Staats- und Regierungschefs in Brüssel, um weiter nach Lösungen zu suchen für die Schuldenkrise. Angela Merkel hat sehr klare Vorstellungen, was als Ergebnis des Gipfels herauskommen soll, unter anderem will sie noch strengere Strafen für Defizitsünder durchsetzen.

Ob nun ausgerechnet bei diesem Treffen eine Einigung gefunden werden kann, die die Zukunft der europäischen Währungsunion sichert, ist eine spannende Frage – es gab ja in den letzten Wochen bereits mehr als genug Treffen und Krisengespräche.

Wir sprechen mit Lars Mensel, leitender Redakteur beim Meinungs- und Debattenmagazin „The European“ über den Gipfel in Brüssel.

Dass die Sanktionen tatsächlich hart sind für Länder, denen es ohnehin schon schlecht geht, steht außer Frage. Aber es muss im Prinzip nur ein Anreiz dafür da sein, dass ein bisschen mehr Vernunft einkehrt in die Staatshaushalte. (Lars Mensel)

+++ Berliner Republik ist eine Kooperation mit dem Meinungs- und Debattenmagazin The European +++