Play
Pressefoto Globalance Invest
Bild: Werner Hedrich | Globalance Invest

brand eins-Podcast | Werner Hedrich

Wie geht nachhaltige Vermögensverwaltung?

Wer in ein Unternehmen investieren will, schaut mittlerweile auch auf dessen Nachhaltigkeit. Werner Hedrich tut das auch und gilt mit einem Unternehmen als Vorreiter bei nachhaltigen Geldanlagen. Aber wie macht man das richtig?

Zukunftsorientierte Investments

Wenn man aktuellen Untersuchungen glaubt, dann verlieren immer mehr Deutsche ihre Skepsis vor dem Aktienmarkt. Allerdings reichen vielen Anlegerinnen und Anlegern niedrige Verwaltungskosten, ein breitgestreutes Risiko und eine attraktive Verzinsung nicht mehr aus. Auch die faire Betreuung der Mitarbeitenden oder Nachhaltigkeit sind für viele mittlerweile Gründe, um für die Vermögensverwaltung in ein Unternehmen zu investieren.

Werner Hedrich ist Geschäftsführer des Vermögensverwalters Globalance Invest GmbH, einer Tochter der Globalance Bank in der Schweiz, und setzt auf nachhaltige Geldanlagen. Nicht jedes Unternehmen schafft es dabei in sein Portfolio.

Man muss als Investor in die neuen Geschäftsmodelle, in die neuen Lösungen investieren und nicht in die Vergangenheit.

Werner Hedrich, Geschäftsführer bei Globalance Invest

Risiko „Greenwashing“?

Eine goldene Formel gibt es bei der Auswahl aber nicht. Globalance Invest prüft jedes Unternehmen individuell. Dabei stoßen Werner Hedrich und sein Team auch immer wieder auf Firmen, die „Greenwashing“ betreiben.

Wenn mir als Investor auffällt, dass es vor allem auf die Anzahl der verkauften SUVs ankommt, gleichzeitig aber propagiert wird, dass es um smarte Mobilität und niedrige CO2-Werte geht, dann ist das nicht glaubwürdig.

Werner Hedrich

Werner Hedrich ist Diplom-Politologe und hat einige Jahre lang für den US-Rating-Anbieter Morningstar gearbeitet, wo er sich auf das deutschsprachige Europa konzentriert hat. Das Finanzgeschäft begeistert ihn schon immer. Geschäftsführer des Vermögensverwalters Globalance Invest ist er seit zwei Jahren. Er glaubt fest daran, dass nachhaltige Geldanlagen sich auf Dauer durchsetzen werden.

Welche Kriterien ein Unternehmen erfüllen muss, um als „nachhaltige Investition“ zu gelten und warum es sinnvoll ist, immer in die sauberste Firma auf dem Markt zu investieren, das erklärt Werner Hedrich im Gespräch mit detektor.fm-Moderator Christian Bollert.