China versucht sein Wirtschaftswachstum zu zügeln

05.03.2012

Überall in der Welt macht man sich Sorgen über eine schwächelnde Wirtschaft. Nur nicht in China. Wen Jiabao hat nun beim Volkskongress ein langsameres Wachstum versprochen.

Ministerpräsident Wen Jiabao 2009 in Berlin: In dem Jahr lag das Wirtschaftswachstum bei ca. 8%. Foto: © Axel Schmidt/dapd

Experte für Wirtschaft und Politik Chinas.Prof. Xuewu GuExperte für Wirtschaft und Politik Chinas. 

Die Volksrepublik China will ihre Wirtschaftsstrukturen ändern. Nun hat Ministerpräsident Wen auf dem Volkskongress in Peking erklärt, China solle ein Wirtschaftswachstum von 7,5 Prozent erreichen. Experten gehen davon aus, dass dieses Ziel wohl weit übertroffen wird.

Für die Volksrepublik ist das nicht gerade gut, denn wenn die Wirtschaft zu schnell wächst, steigt im Land auch die Inflation. Im letzten Jahr hat China bereits versucht seine Wirtschaft zu drosseln – doch ohne Erfolg.

Wie die Chancen dieses Mal stehen, darüber haben wir mit Xuewu Gu geredet. Er ist Professor für Internationale Beziehungen der Universität Bonn.