detectiv – Die Recherche-Serie | Ein WM-Quartier, viele Fragezeichen

Neuigkeiten aus dem Campo Bahia

10.02.2017

Das "Campo Bahia" ist das WM-Quartier der deutschen Nationalmannschaft während der WM 2014 in Brasilien gewesen. Ein schmuckes Ressort, heute Luxushotel. Doch wie ist es eigentlich dazu gekommen, dass die deutschen Fußballer dort eingezogen sind, und was ist danach geschehen? Fragen über Fragen. Es geht um Millionen, Provisionen, die Rolle der FIFA und versprochene Spenden an ein Waisenhaus.

Vier Sterne. Das zeichnet in der Regel gute Hotels aus. Für eine deutsche Nationalmannschaft müssen es allerdings schon fünf Sterne sein. Oder gleich: eine komplett eigene Unterkunft.

So wie zur Fußball-WM in Brasilien. Die hat Deutschland bekanntlich gewonnen. Seitdem prangen vier Sterne auf den DFB-Trikots der Deutschen und die bleiben da auch: Der vierte Weltmeistertitel ist im Sack.

Rätselraten um WM-Quartier: das Campo Bahia und die DFB-Elf

Nun gibt es Streit um das Campo Bahia, das WM-Quartier der deutschen Fußballer in Brasilien. Wer hat was an wen vermittelt? Wer hat wen bedroht? Wer hat wie viel verdient oder wartet bis heute auf versprochenes Geld?

Es stellen sich zahlreiche Fragen, wie Frederik Richter, Reporter beim gemeinnützigen Recherchezentrum correctiv.org, herausgefunden hat.

Welche das genau sind und ob Antworten zu erwarten sind, darüber spricht Frederik Richter von correctiv.org mit detektor.fm-Moderator Konrad Spremberg.


Der Detectiv. Jede Woche. Eine Recherche.
Im Gespräch mit

Correctiv_Logo

…recherchiert gemeinnützig. Seit 2014.

Den Detectiv gibt es auch als Podcast.