Die CeBIT 2014: Passen Datenschutz und Technik-Begeisterung zusammen?

10.03.2014

Seit 1986 findet jedes Jahr die CeBIT in Hannover statt. So auch diese Woche - unter dem Motto "Datability". Datenschutz und vertrauensvoller Umgang mit digitalen Daten soll im Vordergrund stehen. Gelingt das?

Kann das etwas bringen, wenn ausgerechnet der britische Premier Cameron über Datenschutz redet? / Foto: John MacDougall / AFP

Die NSA-Affäre ist noch lange nicht vorbei. Das nutzen nun auch die großen Hersteller neuer Technologien. Vom 11. bis 14. März stellen Anbieter wie SAP oder Intel ihre neuen Ideen auf der CeBIT-Messe vor. Zwar ist auch dieses Jahr nicht nur Fachpublikum willkommen, allerdings sind die Ticketpreise für Neugierige sehr viel teurer als noch die Jahre zuvor. Mittlerweile müssen private Besucher um die 60 Euro für ein Ticket bezahlen.

ist derzeit auf der Messe in BerlinGeorg Schnurerist derzeit auf der Messe in Hannover. 

Aber was kann man dieses Jahr auf der Computermesse in Hannover entdecken? Welche Trends erwarten uns in diesem Jahr und ist es Zufall, dass ausgerechnet Großbritannien Gastland ist, um über Datenschutz- und Spionage zu diskutieren?

Was gibt es 2014 Neues?

Über die aktuellen Trends auf der Messe haben wir mit Georg Schnurer gesprochen. Er ist stellvertretender Chefredakteur der Computerzeitschrift c’t und derzeit auf der CeBIT in Hannover.