Reisebericht eines T-Shirts: Die Globalisierung an Hand eines Alltagsprodukts

22.06.2010

Die Globalisierung ist immer und überall. Doch was genau steckt eigentlich hinter diesem Konstrukt? Eine pauschale Antwort darauf greift zu kurz. Autorin Pietra Rivoli veranschaulicht Globalisierung am Beispiel eines T-Shirts.

T-Shirts in einem Shop in Kalifornien. Quelle: BrokenSphere/ Wikimedia Commons

Finanzwissenschaftlerin an der Georgetown University in Washington.Pietra RivoliFinanzwissenschaftlerin an der Georgetown University in Washington. 

Globalisierung ist ein viel benutzes Schlagwort. Doch was genau bedeutet sie für unseren Alltag? Heißt Globalisierung, dass wir unsere Waren besser verkaufen können? Oder bedeutet Globalisierung, dass die gesamte Industrie nach Osteuropa abwandert? Pietra Rivoli ist Wirtschaftsprofessorin an der Georgetown University in Washington. Sie hat einen Weg gefunden, dieses komplizierte Konstrukt anschaulich zu machen. In ihrem Buch „Reisebericht eines T-Shirts. Ein Alltagsprodukt erklärt die Weltwirtschaft“ verfolgt sie den Weg eines T-Shirts von der Baumwolle bis zur Zweitverwertung. Tausende von Kilometern ist sie dem Shirt nachgereist: vom Baumwollfeld in Texas über die Fabrik in Schanghai bis zum Second-Hand-Markt nach Tansania. Ihr Reisebericht entwirrt die komplexen Strukturen der Weltwirtschaft und macht die Hauptkonflikte der Globalisierung deutlich.

Hören Sie hier das Interview mit der Wirtschaftsprofessorin Pietra Rivoli: