Die ungelöste Frage des Monats: Warum macht Kaffee ringförmige Flecken?

05.03.2012

Jeden Morgen das gleiche: ein paar Tropfen Kaffee landen auf dem Tisch. Und die werden stets zu kreisrunden Ringen. Wieso eigentlich? Warum Physikern trockener Kaffee einen Weg zur Nachrichtentechnik von morgen zeigt...

Manch einer mag sich noch zurückerinnern an Oma’s Kaffeekanne, die immer einen seltsamen Schwamm am Schnabel hatte. Der ist dazu da um Kaffeeflecken vorzubeugen. Diese Flecken – außen schwarz, innen weiß und fast immer kreisrund  – sind mitterweile nicht mehr nur für Putzwütige interessant, sondern auch für Wissenschaft und Nanotechnologie.

So suchen Physiker im trockenen Kaffee auch Antworten für die Frage, wie morgen die Übertragung von Nachrichtensignalen besser funktionieren könnte. Darum lautet unsere ungelöste Frage des Monats März:

Warum macht Kaffee ringförmige Flecken, und nicht irgend einen chaotischen Platsch?

Anna Leonie Mück, Mitbegründerin des Journals für ungelöste Fragen“, mit einigen Antworten.


«Die ungelöste Frage des Monats»

Wissenschaftler scheitern – und das ziemlich oft. Die Ergebnisse verschwinden dann meistens in der Schublade.
Das „Journal of unsolved questions / Journal für ungelöste Fragen“ findet genau solche Fragen wertvoll: Fragen, an denen Wissenschaftler bisher noch scheitern.
Gemeinsam mit dem „Journal of unsolved questions“ widmen wir uns darum der „ungelösten Frage des Monats“ – Jeden ersten Montag im Monat.