Etappensieg: Das “bedingungslose Grundeinkommen” im Bundestag

08.11.2010

Spätestens jetzt kann man die Idee nicht mehr ignorieren: die Petition zur Einführung eines bedingungslosen Grundeinkommens war so erfolgreich, dass sie heute Thema eine persönliche Anhörung im Bundestag war.

Dort wollte sie rein, mit ihrer Petition: Susanne Wiest erklärte heute vor dem Petitionsausschuss ihre Initiative. / © Timur Emek (dapd)

kämpft für das Grundeinkommen.Susanne Wiestkämpft für das Grundeinkommen. 

Vor knapp zwei Jahren hat die Tagesmutter Susanne Wiest aus Mecklenburg-Vorpommern eine Petition in den Bundestag eingereicht, in der sie ein bedingungsloses Grundeinkommen fordert. Demnach soll jeder Erwachsene 1500 Euro und jedes Kind bzw. jeder Jugendliche 1000 Euro monatlich erhalten, so die Vorstellung von Susanne Wiest. Knapp 53 000 Menschen in Deutschland haben diese Petition unterzeichnet. Damit ist es eine der erfolgreichsten und meistunterzeichneten Petitionen der letzten Jahre. Heute wurde dieser Antrag im Petitionsausschuss des Bundestages verhandelt – und vor Ort verfolgt hat das unsere Redakteurin Anne Fromm.