EU-Beschluss: Transparenz bei Arznei-Tests

04.04.2014

Pharmakonzerne konnten die Ergebnisse medizinischer Tests bisher problemlos verschweigen. Das soll sich zukünftig ändern. Denn das EU-Parlament hat diese Woche beschlossen, dass alle Ergebnisse medizinischer Tests veröffentlicht werden müssen. Zu Recht?

Der Forschungsverlauf neuer Pillen ist ab 2016 transparent. Foto: EpSos.de | Flickr.com | Lizenz: CC BY 2.0

findet, dass neue Gesetz ist eine gute Entwicklung.Fritz Sörgelfindet, dass neue Gesetz ist eine gute Entwicklung. 

Lange wurde im Europa-Parlament diskutiert, jetzt steht es fest: die Transparenz klinischer Medikamentenstudien wird Pflicht.

Beschluss des EU-Parlaments

Ab Mitte 2016 schreibt die EU vor, dass klinische Studien öffentlich angemeldet werden müssen. Die Test-Ergebnisse sollen unabhängig davon veröffentlicht werden, ob ein Arzt oder ein Pharmaunternehmen die Forschung durchgeführt hat.

Warum es so lange gedauert hat, das Gesetz durchzuringen und was sich für die pharmazeutische Forschung ändert, darüber haben wir mit Fritz Sörgel gesprochen. Er ist Pharmakologe und Leiter des Instituts für „Biomedizinische und pharmazeutische Forschung“ in Nürnberg.

Wir haben jetzt in Europa wirklich einen großen Schritt nach vorne gemacht.