Fleischatlas 2014 – Fleisch zwischen Kulturgut und Nahrungsmittel

09.01.2014

Fleisch. Für die einen gehört es zu jeder Mahlzeit, andere verzichten lieber komplett darauf. Warum sorgt die Frage "Mit oder ohne Fleisch?" eigentlich immer wieder für so hitzige Diskussionen?

Für die einen Hochgenuss, für die anderen Überfluss. Foto: macronix/flickr.com

Deutschland isst weniger Fleisch – auf umgerechnet 2 Kilogramm Fleisch hat jeder Deutsche im Schnitt verzichtet. Dennoch ist Deutschland Europameister: kein anderes Land Europas verzehrt so viel totes Tier.

Bewusste Ernährung liegt im Trend

lehrt an der Universität Regensburg.Manuel Trummerlehrt an der Universität Regensburg.  

Auch innerhalb Deutschlands spalten Steak, Wurst und Gulasch die Gemüter. Diskussionen über Massentierhaltung und zu hohen Fleischkonsum sind, wenn sie konstruktiv sein sollen, oft anstrengend – und werden deswegen gern gar nicht erst geführt.

Doch wieso ist das Fleisch in Deutschland so unantastbar? Und geht der Trend tatsächlich hin zur fleischfreien Ernährung? Darüber haben wir mit dem Kulturwissenschaftler Manuel Trummer von der Universität Regensburg gesprochen.