Gesund Leben | Amblyopie – wenn ein Auge schlapp macht

14.04.2014

Seit Anfang April gibt es die "App auf Rezept". Was dahinter steckt? Eine internetbasierte Therapie für Kinder mit der Sehstörung Amblyopie. Doch was kann so eine App?

Augenärztin am Augenzentrum-NordwestDr. Stefanie SchmicklerAugenärztin am Augenzentrum-Nordwest 

Jeder von und kennt das Bild von kleinen Kindern mit Brille und einem abgeklebten Auge. Diese Kinder leiden an einer funktionalen Sehstörung: der so genannten Amblyopie.

Etwa fünf Prozent der Kinder in Deutschland leiden an dieser Sehschwäche. Sie entsteht oftmals in der frühen Kindheit. Grund dafür ist häufig, dass das Kind schielt oder eigentlich eine Brille benötigt. Dann schaltet der Körper das schwächere Auge „ab“.

Was bis jetzt meistens mit Hilfe einer Pflastertherapie behandelt wurde, hat seit Anfang April digitale Unterstützung. Seitdem gibt es die erste App auf Rezept in Europa. Die Caterna Sehschulung ist eine internetbasierte Therapie, mit der die Kinder ihre Augen trainieren können.

Was dahinter steckt und welche Vorteile eine internetbasierte Therapie haben könnte, darüber haben mir mit Stefanie Schmickler gesprochen. Sie ist Augenärztin am Augenzentrum-Nordwest mit Hauptsitz in Ahaus.


+++ Gesund Leben wird präsentiert von der IKK classic +++

„Gesund Leben“ nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.