Play

Gesund Leben | Wer sollte sich gegen Grippe impfen lassen?

Bereits seit Monaten wird vor einer heftigen Grippesaison gewarnt. Doch sollte man sich wirklich impfen lassen? Die Expertenmeinungen gehen weit auseinander.

Bettina Sauer - Redakteurin der «test»-Zeitschrift bei der Stiftung Warentest.

Redakteurin der «test»-Zeitschrift bei der Stiftung Warentest.
Bettina Sauer

Im Gegensatz zur klassischen Erkältung oder dem grippalem Infekt kommt die Grippe eher schlagartig: Schüttelfrost, Fieber, Gliederschmerzen setzen plötzlich ein.

Hinter der Grippe steckt der gefährliche Influenza-Virus. Bei einem unkomplizierten Verlauf ist die Infektion nach einer Dauer von wenigen Tagen überstanden. Sie kann sich aber auch über Wochen hinziehen.

Offiziell empfohlen: die Grippe-Schutzimpfung

Eine Möglichkeit, um sich davor zu schützen, ist die Grippe-Schutzimpfung. Das empfiehlt die Ständige Impfkommission StiKo des Robert-Koch-Instituts. Sie ist Deutschlands höchste Instanz, wenn es ums Impfen geht.

Gegen die Grippeimpfung spricht sich die Stiftung Warentest aus. Bettina Sauer von der Zeitschrift „test“ erklärt im Interview, weshalb.

+++ „Gesund Leben“ wird präsentiert von der IKK classic +++

„Gesund Leben“ nach Hause bekommen? Dann hier den Podcast abonnieren.