Große Unternehmen, kleine Steuern – ist das fair?

14.01.2014

Je größer die Umsätze, desto geringer die Umsatzsteuer. Steuergerechtigkeit sieht für viele anders aus. Andererseits will man die großen Arbeitgeber auch halten. Viele Unternehmen nutzen das aus: "aggressive Steuerplanung" heißt das Zauberwort.

Die großen Gewinner im deutschen Steuersystem. Foto: d’n'c/ Flickr.com

forscht zu Finanz- und Steuerpolitik.Stefan Bachforscht zu Finanz- und Steuerpolitik. 

Die Unternehmensgewinne steigen stärker als die zu zahlenden Steuern. Große Unternehmen erzielen mit „aggressiver Steuerplanung“ erstaunlich geringe Einkommenssteuersätze.

Die Flucht in Steueroasen oder der Trick mit Transferpreisen ist nicht kriminell, aber unsolidarisch. Transnationale Unternehmen wie Amazon und Starbucks, aber auch deutsche Unternehmen wie Volkswagen und Mercedes Benz, bemühen sich aus unternehmerischen Gründen um Steueroptimierung. Ist das gerecht, und vor allem: Haben auch die Bürger etwas von den niedrigen Steuersätzen?

Wir haben das Stefan Bach vom Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung in Berlin gefragt.

So weit runter mit den Steuern, dass sich diese Steuergestaltungen nicht mehr lohnen, kann man auch nicht gehen. – Stefan Bach.