Hallo Nachbarn: dawanda.de – Social-Commerce-Plattform

31.03.2010

Wir blicken jeden Mittwoch um uns herum und schauen, was es da so im Netz gibt. Heute setzen wir uns mit der erfolgreichsten deutschen Social Shopping Plattform auseinander.

Professor für Electronic Publishing und Multimedia.Dale Askey.Professor für Electronic Publishing und Multimedia. 

Da Webseiten für die meisten Menschen sehr subjektiv sind, haben wir uns Professor Dale Askey ins Studio geholt.

Der US-Amerikaner vertritt momentan in Leipzig die Professur für Electronic Publishing und Multimedia und ist Experte für Webseiten. Dale Askey blickt für uns ab sofort wöchentlich auf interessante Webseiten. Bei dawanda.de fiel Askey das amerikanische Vorbild etsy.com ein, er lobte die Farbgebung der Webseite und testete die Kommentarfunktion der Plattform.

Hören Sie Dale Askeys Gedanken zu dawanda.de:

Geschäftsführerin der DaWanda GmbH. Foto: DaWanda.Claudia Helming.Geschäftsführerin der DaWanda GmbH. Foto: DaWanda. 

Das ist die Einschätzung von Dale Askey zu dawanda.de. DaWanda ist im Dezember 2006 gegründet worden, hat heute nach eigenen Angaben 28 Mitarbeiter und versammelt rund 60.000 Hersteller auf der Einkaufsplattform. Die meisten Nutzer von dawanda.de sind weiblich und zwischen 25 und 35 Jahren alt.

Claudia Helming ist Geschäftsführerin der DaWanda GmbH und Gregor Schenk sprach mit ihr über die Idee hinter DaWanda, Social Commerce und die Frage, ob erfolgreiche Geschäftsmodelle immer ein Vorbild in den USA brauchen.

Hören Sie das Interview hier noch einmal nach.