Lieferengpässe in Japan: Droht deutschen Arbeitnehmern Kurzarbeit?

30.03.2011

Nach der Naturkatastrophe in Japan steht die Produktion im Land zu großen Teilen still. Auch die deutsche Automobil- und Chipindustrie spürt die Auswirkungen deutlich. Bedeutet das die Rückkehr zur Kurzarbeit?

Deutschlands Automobilhersteller: Bald zurück zur Kurzarbeit? / Foto: Uwe Meinhold/ddp

Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit.Anja HuthSprecherin der Bundesagentur für Arbeit. 

Noch immer befindet sich der Inselstaat Japan im Ausnahmezustand. Das Jahrhundertbeben hat zahlreiche Menschen das Leben gekostet, weite Teile des Landes sind verwüstet. Das hat auch Auswirkungen auf die japanische Industrie. In vielen Konzernen kam die Produktion bereits gänzlich zum Erliegen. Die Auswirkungen dieser Durststrecke sind seit Wochen auch in Deutschland zu spüren. Automobilkonzerne und Chiphersteller müssen Engpässe umschiffen. Doch was passiert, wenn einfaches Umdisponieren nicht mehr reicht? Die Antwort ist simpel und den Deutschen bestens bekannt: Kurzarbeit.

Anja Huth, Sprecherin der Bundesagentur für Arbeit, erklärt im Interview die aktuelle Lage – und was das für deutsche Arbeitnehmer bedeuten könnte.