Kampf der Giganten: die neue Strategie von facebook

27.04.2010

Facebook will auf jede Seite im Netz kommen - und damit zum mächstigsten Player im WWW werden. Um die Nutzerdaten bahnt sich ein Kampf der Giganten an: facebook gegen google.

Das soziale Netzwerk facebook war in jüngerer Zeit öfter in der Kritik - der Privatsphäre der Nutzer wegen / © L. Koppelkamm (ddp)

FAZ-Redakteur, Autor und Blogger zu Themen rund ums Netz.Holger SchmidtFAZ-Redakteur, Autor und Blogger zu Themen rund ums Netz. 

Facebook hat eine Vision: Jeder kann sehen, was mir gefällt, immer und überall. Der „Gefällt mir“-Button soll, so hofft es facebook, bald auf jeder beliebigen Internetseite erscheinen können. Er würde dann das gesamte Internet in einziges großes Social Network verwandeln. Facebook wird so stärkster Konkurrent der Suchmaschine Google – dieser Umstand löst nicht überall Begeisterung aus. Viele sehen ihre persönlichen Daten gefährdeter als zuvor. Holger Schmidt ist Redakteur bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und beschäftigt sich mit Themen rund ums und aus dem Netz. Ihn fragen wir, was diese neue Strategie von facebook bedeutet, welches Potential und welche Gefahren darin liegen, und ob es auf einen Zweikampf google gegen facebook hinauslaufen wird.