Karte der Woche | Arbeitslosigkeit in Portugal

Erholung nach der Euro-Krise?

26.11.2018

Südeuropa kämpft seit der Eurokrise mit einer extrem hohen Arbeitslosenquote. Aber die Karte der Woche zeigt, dass zumindest in Portugal die Arbeitslosigkeit langsam zurückgeht.

Der Crash und die Folgen

Es hat mit der Finanzkrise 2008 begonnen: Denn darauf folgte die Euro-Krise. Und diese Jahre des wirtschaftlichen Niedergangs spürten vor allem die südlichen Länder der Europäischen Union. Griechenland, Spanien und Portugal gelten seitdem als die wirtschaftlichen Sorgenkinder der EU. Das drückt sich vor allem auch in einer extrem hohen Jugendarbeitslosigkeit aus.

Damit kämpfen die Länder bis heute: Die Jugendarbeitslosigkeit in Portugal betrug 2017 immerhin noch 23,8 Prozent. Die Karte der Woche zeigt die Entwicklung der Arbeitslosigkeit im Land auf der iberischen Halbinsel.

Insgesamt sind Jugendliche in Europa generell häufiger arbeitslos als die gesamte Arbeitslosenquote hergibt. Das hat einfach mit dem Weg in den Arbeitsmarkt zu tun, mit den Qualifizierungsmöglichkeiten. Aber auch damit, dass entsprechende Ausbildungsplätze fehlen. – Sebastian Haupt, Katapult-Magazin

Politischer Umbruch

Dabei wird ein Vergleich zu Deutschland gezogen. Somit wird auch deutlich, wie wenig sich die Euro-Krise auf den deutschen Arbeitsmarkt ausgewirkt hat. Zu leiden hatten die schwachen Volkswirtschaften, nicht die starken.

Keynes lässt grüßen

detektor.fm-Moderatorin Bernadette Huber hat mit Sebastian Haupt vom Katapult-Magazin über die portugiesische Wirtschaftspolitik gesprochen.

Sebastian Haupt vom Katapult-Magazin spricht über die Wirkungslosigkeit internationaler Sanktionen.Im Kern hat sich Portugal in die Krise gespart. Denn in der Folge sind öffentlicher Konsum und damit auch die Umsätze zurückgegangen. Dann ist Portugal in die Rezession gefallen. Sebastian Hauptüber die Probleme in Portugal. 

Redaktion: Thomas Oysmüller


Die „Karte der Woche“
in Kooperation mit

Schulferien in Europa: Die Grafik vom Katapult Magazin in dieser Woche.

macht Fakten statt gefühlte Wahrheiten.

Katapult gibt’s auch am Kiosk!

Und „Die Karte der Woche“ zum Hören gibt es überall, wo es Podcasts gibt. Auch bald bei Apple Podcasts.