Play

Kein grünes Licht für Lebensmittelampel

Verbraucherschützer fordern sie. Die Lebenmittelhersteller halten dagegen. Sie sagen, die Lebensmittelampel bevormundet die Konsumenten.

Peter Loosen

Die richtige Ernährung will gelernt sein. Doch nicht nur in Deutschland werden die Menschen immer dicker. Ärzte beklagen die Folgen schlechter Ernährung. Ideen, wie man das etwas ändern könnte, gibt es viele. Von einfach weniger Fleisch essen bis zur Ampel für Lebensmittel.

Die Verbraucherorganisation „foodwatch“ und die Verbraucherzentralen fordern eine solche Ampel. Verbraucher sollen Lebensmittel durch die Einteilung in grüne, gelbe und rote leichter beurteilen können.

Die deutsche Lebensmittelindustrie lehnt die Ampel ab. Warum erklärt Peter Loosen, Geschäftsführer beim Bund für Lebensmittelrecht und Lebensmittelkunde.

Hören Sie hier das Interview.

Interview mit dem Lebensmittelbund zur Kennzeichung von Lebensmitteln 09:10

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen