Konkurrenz auf Schienen: “HKX” will im deutschen Fernverkehr punkten

24.07.2012

Zugpendler zwischen Köln und Hamburg müssen künftig nicht mehr ausschließlich Deutsche Bahn fahren. Seit dieser Woche gibt es Konkurrenz im Fernverkehr: den Hamburg-Köln-Express. Eine echte Alternative?

Neben IC, EC und ICE fährt zwischen Köln und Hamburg jetzt auch ein Wettbewerber: der “HKX”. / Foto: © Axel Heimken/dapd.

spricht sich für ausgewogenen Wettbewerb auf Deutschlands Schienen aus.Matthias Oomenspricht sich für ausgewogenen Wettbewerb auf Deutschlands Schienen aus. 

Schnell und günstig weite Strecken zurücklegen – da fällt den meisten erstmal nur der Billigflieger ein. Doch für Reisende zwischen Köln und Hamburg gibt es jetzt auch eine preiswertere Alternative auf Schienen: eine neue Zugverbindung.

Seit Anfang der Woche ist der Hamburg-Köln-Express (HKX) auf den Gleisen unterwegs. Nicht ohne Grund hat sich das private Eisenbahnunternehmen genau diese Strecke ausgesucht:

Die Deutsche Bahn hat dort Fahrzeugmaterial eingesetzt, das zum abgewöhnen war. – Matthias Oomen (PRO BAHN e.V.)

Die HKX-Fahrgäste sollen gegenüber Reisenden der Deutschen Bahn einige Vorteile genießen: insgesamt mehr Service für weniger Geld.

Doch können sich private Zuggesellschaften wie der HKX wirklich zur Konkurrenz für die Deutsche Bahn entwickeln? Darüber haben wir mit Matthias Oomen vom Fahrgastverband „PRO BAHN e.V.“ gesprochen.