Zusatzbeitrag steigt bei Krankenkassen

Gesetzliche Krankenversicherung wird teurer

04.01.2016

Für viele beginnt auch das Jahr 2016 wieder mit einer Preiserhöhung: Die gesetzliche Krankenversicherung wird bei zwei Drittel aller Kassen teurer. Doch warum steigen die Beiträge? Und lohnt sich jetzt ein Wechsel der Krankenkasse?

Geringere Wartezeit beim Arzt und eine bessere Pflege: für das kommende Jahr verspricht das Gesundheitswesen einige Fortschritte für Patienten. Doch damit erhöhen sich auch die Kosten. Um die künftig decken zu können, erhöhen nun zwei Drittel aller gesetzlichen Krankenkassen ihre Zusatzbeiträge.

Mehr Last für den Arbeitnehmer

Die Zusatzbeiträge müssen neben den gesetzlich geregelten Beiträgen gezahlt werden. Im letzten Jahr wurde der allgemeine Beitragssatz gesetzlich auf 14,6 Prozent festgesetzt, die Hälfte davon trägt der Arbeitgeber.

Die Kosten für die Zusatzbeiträge aber tragen die Arbeitnehmer allein. Denn ein möglicher Anstieg der Kosten für den Arbeitgeber wurde mit der finanziellen Umstrukturierung von Gesundheitsminister Hermann Gröhe verhindert.

Weil es vielen Kassen ständig an Geld mangelt, müssen deshalb nun die Versicherten zahlen. Auch in den kommenden Jahren ist eine Erhöhung der Beiträge nicht ausgeschlossen.

In den folgenden Jahren wird es zu Beitragssteigerungen kommen. Da wird es auch in der Politik Überlegungen geben, ob man bei diesem System bleibt. Es gibt jetzt schon Forderungen zur paritätischen Finanzierung des gesamten Beitrags. – Sabine Baierl-Johna, Stiftung Warentest

Wer zahlt mehr?

Nicht alle Krankenkassen haben die Beiträge angehoben. Die Spanne bei den Kassen reicht von 14,6 bis 16,3 Prozent des Bruttoeinkommens. Durchschnittlich verlangen die Kassen einen Beitrag von 15,7 Prozent. 20 Krankenkassen verlangen sogar deutlich mehr, darunter auch große Kassen.

Lohnt sich ein Krankenkassen-Wechsel?

Mit einem Wechsel zu einer anderen Kasse können Versicherte im neuen Jahr viel Geld sparen. Der Wettbewerb unter den Krankenkassen sollte allerdings nicht allein am Beitrag festgemacht werden. Viele Kassen locken mit Zusatzangeboten oder besserer Qualität bei der Beratung.

Krankenkassen haben die Möglichkeit, verschiedene Zusatzleistungen anzubieten, die über die gesetzlich vorgeschriebenen Leistungen hinaus gehen: zum Beispiel bei der künstlichen Befruchtung, oder der professionellen Zahnreinigung. – Sabine Baierl-Johna, Stiftung Warentest

Worauf sich gesetzlich Versicherte mit der Erhöhung des Zusatzbeitrages gefasst machen können, darüber hat detektor.fm-Moderator Alexander Hertel mit Sabine Baierl-Johna von der Stiftung Warentest gesprochen.

baierl-johna_08Die Beiträge sind unterschiedlich stark gestiegen, weil die Kassen unterschiedlich stark mit Geldern ausgestattet sind. Einige Kassen zehren noch von hohen Rücklagen.Sabine Baierl-Johnavon der Stiftung Warentest erklärt, warum die Beiträge steigen. 

Redaktion: Johanna Sprenger