Niedrigere Gehälter in den neuen Bundesländern – sinnvoll oder ungerecht?

14.10.2010

Noch immer gibt es deutliche Unterschiede zwischen den Einkommen ost- und westdeutscher Arbeitnehmer. Wird sich das jemals ändern?

Die niedrigeren Gehälter der Ostdeutschen erinnern am Monatsende an die Vergangenheit unseres Landes. / Foto: Jens Wolf (ddp)

Zwei Jahrzehnte nach der Wiedervereinigung sind die Tariflöhne in den alten und neuen Bundesländern immer noch unterschiedlich. Obwohl die Einkommen sich in den letzten Jahren weiter angeglichen haben, sind sie längst noch nicht auf dem gleichen Stand. Aber gibt es überhaupt einen triftigen Grund für den geringeren Lohn und die längeren Arbeitszeiten der Ostdeutschen? Oder ist das Ganze einfach nur ungerecht?

Wir haben darüber mit Klaus-Heiner Röhl vom Institut der deutschen Wirtschaft gesprochen.

Hören Sie hier das Interview: