Machen statt Quatschen 5: “Hannover Liebe” motzen eine ganze Stadt auf

24.02.2012

Sie lieben ihre Stadt so sehr, dass sie ein ganzes Konzept draus machen. Das Ziel: Alle sollen sehen, wie toll Hannover ist. Teil 5 unserer Serie: "Hannover Liebe".

Echte Macher: das Team von “Hannover Liebe”. Foto: ©Hannover Liebe

Unsere Serie „Machen statt Quatschen“ geht heute zu Ende. Jeden Tag in dieser Woche haben wir kreative Gründer vorgestellt, die ihre Ideen in die Tat umgesetzt haben. Für das Finale haben wir „Hannover Liebe“ besucht.

Berlin, Hamburg, München, das sind Deutschlands hippste Vorzeigestädte. In diese Reihe soll sich bald ein weiterer Name einfügen: Hannover. Diese Stadt hat durchaus das Potential, es mit Kultstädten wie Berlin aufzunehmen. Es weiß nur noch keiner.

Das behaupten zumindest die Jungs von „Hannover Liebe“. Und weil sie ihr Hannover so sehr lieben, haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, der Welt zu verkünden, wie viel Hannover zu bieten hat. Vor allem natürlich in der Kultur– und Kreativszene, denn die zieht junge Menschen an. Aber wie schafft man es, das Image einer kompletten Stadt zu ändern?

Marcus Engert hat sich angeschaut, was eigentlich hinter „Hannover Liebe“ steckt.

„Hannover Liebe“ ist Preisträger des Wettbewerbes Kultur- und Kreativpiloten des Bundeswirtschaftsministeriums.