Machen statt Quatschen: The Electric Hotel macht Ökostrom mobil

24.06.2011

Das Finale unserer Serie "Machen statt Quatschen" stellt Ihnen eine charmante Idee aus Kassel vor: mobile und regenerative Energie für jedermann.

Ab Juli wird The Electric Hotel deutschlandweit auf Tour sein und mobilen und nachhaltigen Strom liefern.

Medienkünstler und Erfinder von >The Electric HotelSebastian Fleiter.Medienkünstler und Erfinder von >The Electric Hotel<. 

Wer schon einmal bei einem Musikfestival sein mobiles Telefon aufladen wollte, der kennt das Problem: Es gibt kaum Strom auf Musikfestivals. Jedenfalls nicht für die Besucher. Sebastian Fleiter hat das irgendwann gereicht und er hat The Electric Hotel konzipiert.

Das ist eine mobile Ladestation für Stromhungrige, die komplett aus regenerativen Energien gespeist wird. Dafür haben er und sein Team einen alten amerikanischen Wohnwagen mit Solarpanels, einem Windrad und einem Muskelkraft-Generator ausgestattet. Ab diesem Sommer wird The Electric Hotel immer wieder für Aufsehen sorgen.

Gregor Schenk stellt es vor:

The Electric Hotel ist Preisträger des Wettbewerbes Kultur- und Kreativpiloten des Bundeswirtschaftsministeriums. Unternehmen und Unternehmer können sich noch bis zum 30.06.2011 für die zweite Runde des Wettbewerbs anmelden.


Die Serie „Machen statt Quatschen“ wird präsentiert vom Wettbewerb „Kultur- und Kreativpiloten“