Mittelstand | Die Brauerei Schumacher im Portrait

6 Generationen in Familienhand: Schumacher Alt aus Düsseldorf

10.08.2015

Seit 1838 braut Schumacher in Düsseldorf Altbier - nun in der sechsten Generation. Sie ist damit Düsseldorfs älteste Hausbrauerei. Seit knapp 50 Jahren stehen dort Frauen an der Spitze. Ein Familienbetrieb im Portrait.

Mittelstand präsentiert von Deutschland – made by Mittelstand. Eine Initiative der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken.


Wer im Supermarkt vor dem Regal mit den Bieren steht, der sieht eigentlich immer die gleichen Marken. Und wer sich mit Bier etwas intensiver beschäftigt, kommt schnell zu dem Punkt, dass die meisten von denen irgendwie ziemlich gleich schmecken.

In letzter Zeit hat sich daraus ein Gegen-Trend entwickelt: Craft Beer – handwerklich gebrautes Bier in kleinen Größenordnungen. Einerseits beginnen in den Metropolen immer mehr kleine, junge Gründer, ihr eigenes Bier zu machen. Andererseits erleben auch traditionsreiche kleinere Brauereien eine stärker werdende Nachfrage.

Genau so geht es der ältesten Hausbrauerei in Düsseldorf: Schumacher. Schumacher macht seit 177 Jahren Altbier – heute noch nach genau der gleichen Art, wie damals. Und seit fast 50 Jahren wird die Brauerei von Frauen geführt.

Grund genug, in unserer Mittelstands-Serie einmal nach Düsseldorf zu fahren und mit Gertrud Schnitzler-Ungermann, Seniorchefin von Schumacher, und Sascha Brunow, dem Braumeister der Brauerei, zu sprechen.

Schumacher Brauerei - Chefin Seniorchefin Braumeister - (c) Brauerei Schumacher"Also, nach einem Liter Bier sollte es Ihnen eigentlich gut gehen." - Sascha Brunow, BraumeisterTochter, Mutter und ihr Braumeister.Die aktuelle Geschäftsführerin Nina Thea Ungermann, die Seniorchefin Gertrud Schnitzler-Ungermann und Sascha Brunow, der Braumeister. © Foto: Brauerei Schumacher 

Bonus – Eine hörbare Führung durch die Brauerei

Seit 1838 braut die Schumacher Brauerei in Düsseldorf Alt-Bier – und ist damit die älteste ihrer Art. Mit 150 Mitarbeitern, in der sechsten Generation im Familienbetrieb – und seit drei Generationen mit einer Frau an der Spitze.

Der Braumeister der Brauerei, Sascha Brunow, hat uns einmal durch die gesamte Produktion geführt – hier gibts den Rundgang zu hören.

  • Einer der Braukessel im Stammhaus der Brauerei. Foto: © Brauerei Schumacher
  • Hopfen, Malz, Gerste und Wasser - mehr nicht. So will es noch heute das Reinheitsgebot. Foto: © Brauerei Schumacher
  • Schumacher gibt es nur im Faß oder in den großen Ein-Liter-Flaschen und nur mit Bügelverschluss. Warum? Tradition. Foto: © Brauerei Schumacher
  • In großen Behältern, Gärbottich genannt, tut die Hefe ihre Arbeit: der Schaum hier bewegt sich unaufhörlich. Foto: © Brauerei Schumacher


 

dzb_deutschland_made_by_mittelstand_i-gross_4c-1024x787