Play
Foto: Nomos Glashuette
Bild: NOMOS Glashütte | NOMOS Glashütte

Mittelstand | Uhrenmanufaktur Nomos Glashütte

Zeit für Uhren

Schon sein Vater, sein Großvater und sein Urgroßvater waren Uhrmacher: Uwe Ahrendt, Geschäftsführer der Uhrenmanufaktur Nomos, fühlt sich der Tradition des Uhrmacherstädtchens Glashütte verpflichtet.

Präsentiert von

Made in Glashütte

Nicht jede Uhr darf sich einfach so mit dem Glanz von Glashütte schmücken. Das Gütesiegel „Made in Glashütte“ dürfen nur Produkte tragen, deren Wertschöpfung zu mehr als fünfzig Prozent vor Ort erfolgt ist. Die Regel soll den Missbrauch der Marke Glashütte verhindern. Denn das kleine Städtchen in Sachsen blickt auf eine lange Uhrmachertradition zurück: 1845 hat der Uhrmachermeister Ferdinand A. Lange in Glashütte die erste Uhrenmanufaktur gegründet. Zu DDR-Zeiten waren die privaten Manufakturen in einem Volkseigenen Betrieb zusammengefasst. Nach der Wende war Nomos Glashütte die erste von mittlerweile neun Uhrenmarken, die in der Stadt neu gegründet wurden. Geschäftsführer Uwe Ahrendt ist überzeugt, dass alle gemeinsam zur Strahlkraft des Standorts beitragen:

Irgendwo steht glaube ich noch der alte Ferdinand Lange oben auf einem Berg, blickt hinunter ins Tal und schaut, dass wir das da unten in Glashütte alles richtig machen.

Uwe Ahrendt, Geschäftsführer von Nomos Glashütte

Uwe Ahrendt, Geschäftsführer von Nomos GlashütteFoto: NOMOS Glashütte

Eine Mondlandung für Nomos

Die erste Uhr, die Nomos Glashütte nach dem Mauerfall auf den Markt gebracht hat, ist heute ein Klassiker: „Tangente“ ist das meistgebaute und meistverkaufte Modell der Marke. Doch seit den 90er Jahren hat sich bei Nomos einiges getan. Die größte Innovation ist das sogenannte Swing-System, das die Manufaktur 2004 gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden entwickelt hat. Seitdem ist Nomos in der Lage, das sogenannte Assortiment im eigenen Werk zu produzieren, das Herzstück einer mechanischen Uhr. Nur wenige Betriebe weltweit haben dieses Knowhow, alle anderen müssen das Assortiment extern einkaufen. Das Swing-System war deshalb auch eine Unabhängigkeitserklärung an die Konkurrenz aus der Schweiz.

Das Swing-System war für uns eine kleine Mondlandung. Damit gehören wir zu den nicht mal zwei Handvoll Firmen auf der Welt, die das Tick-Tack, das Herz der Uhr, selbst produzieren können.

Uwe Ahrendt, Geschäftsführer von Nomos Glashütte

Uwe Ahrendt ist seit mehr als zwanzig Jahren Geschäftsführer von Nomos Glashütte. Im Interview mit detektor.fm-Moderator Claudius Nießen erzählt er, welche Uhr er am liebsten trägt, was „demokratischer Luxus“ für ihn bedeutet und warum ihm der Siegeszug der Smartwatches keine Sorgen macht.

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen