Mobilfunkstandard LTE: So schnell wie DSL

21.09.2012

Der alte Mobilfunkstandard UMTS soll abgelöst werden – das neue Netz nennt sich "Long Term Evolution", kurz LTE. Es hat vor allem einen Vorteil: mit LTE kann ein Smartphone so schnell surfen wie ein DSL-Anschluss. Was LTE noch kann – und was es vielleicht nicht kann - eine Bestandsaufnahme.

Auch das iPhone benutzt LTE als Mobilfunkstandard. Foto: © Timur Emek/dapd

ist Diplom-Ingenieur.Daniel Kriestenist Diplom-Ingenieur. 

LTE oder auch „Long Term Evolution“ heißt der neueste Mobilfunkstandard. Mit dem heute erstmals verkauften iPhone5, steigt die Zahl der Smartphones, die LTE als neues Netz verwenden. Als Ablöser vom bisherigen Standard UMTS, hat LTE vor allem einen Vorteil: es ist so schnell wie ein guter DSL-Anschluss. Damit steht das mobile Internet dem Anschluss zuhause in fast nichts mehr nach. Auch Internettelefonie soll nun mit LTE schneller und besser werden.

Kritisiert wird jedoch, dass sich das Smartphone bei einem normalen Telefonat wieder in das alte UMTS-Netz einwählt. Denn LTE ist noch nicht überall verfügbar.

Daniel Kriesten ist jedoch zuversichtlich, dass das LTE-Netz schnell ausgebaut wird. Kriesten forscht im LTE-Kundenlabor an der Technischen Universität Chemnitz. Wir haben mit ihm über die Vor- und Nachteile von LTE gesprochen.