Ölkatastrophe in der Nordsee: Kritik von Umweltschützern

17.08.2011

Aus einem Leck der Plattform Gannet Alpha sollen bereits über 200 Tonnen Öl ausgetreten sein. Das ist der größte Öl-Unfall in der Nordsee seit zehn Jahren.

Die Katastrophe der Deepwater Horizon vor einem Jahr: Wiederholt sich das in der Nordsee? / Foto: © NASA

ist Meeresschutzexperte beim WWF. / © Stephan LutterStephan Lutterist Meeresschutzexperte beim WWF. / © Stephan Lutter 

Eine undichte Stelle, aus der Rohöl ins Meer gelangt – das erinnert stark an die Deepwater-Horizon Katastrophe von vor einem Jahr. Doch tatsächlich findet etwas ähnliches gerade in der Nordsee statt, denn dort tritt Öl aus der Bohrinsel Gannet Alpha aus. Über 200 Tonnen sollen so bereits ins Meer gelangt sein. Der Betreiberkonzern Shell spricht von einer „signifikanten Menge“ – Shell hat nach eigenen Angaben zwar alles im Griff, Umweltschützer sind aber trotzdem entsetzt.

Was das Öl in der Nordsee anrichtet und wie man dagegen vorgehen kann, fragen wir Stephan Lutter, Experte für Meeresschutz bei der Umweltschutzorganisation WWF.