Pferdefleisch im Essen – Wie gut sind Qualitätskontrollen bei Lebensmitteln?

15.02.2013

Der Skandal um falsch deklariertes Pferdefleisch in Tiefkühlprodukten hat mittlerweile auch Deutschland erreicht. Nun beraten die EU-Staaten über verbesserte Qualitätskontrollen.

Ein Metzgermeister zerlegt Pferdeschenkel. In Deutschland ist der Markt für Pferdefleisch nur sehr klein. Foto: © Jens Schlueter/ dapd.

von der Stiftung Tierärztliche Hochschule HannoverGünther Kleinvon der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover 

Pferdefleisch in Lasagne aus dem Tiefkühlfach – nachdem diese Meldung bereits Verbraucher in mehreren europäischen Ländern schockiert hat, hat die Meldung in dieser Woche auch Deutschland erreicht.

Woher das Pferdefleisch stammt, dass in Tiefkühlprodukten nachgewiesen wurde, ist allerdings noch nicht eindeutig klar. Zur Zeit gehen die Vorwürfe zwischen England, Frankreich und Rumänien hin und her.

Infolge des Fleischskandals wollen die EU-Staaten in Brüssel beraten, ob die Qualitätskontrollen bei Lebensmitteln ausreichend sind – und eventuell gleich einen Beschluss treffen.

Warum überhaupt Pferdefleisch für Tiefkühlprodukte verwendet wird, wie es mit dem Konsum von Pferdefleisch in Deutschland und den Kontrollen grundsätzlich aussieht – darüber haben wir mit Günther Klein gesprochen. Er ist Professor am Institut für Lebensmittelqualität und Lebensmittelsicherheit der Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover.

Pferdefleisch im Essen - Wie gut sind die Qualitätskontrollen bei Lebensmitteln ?

Bei Pferdefleisch hatte man noch keinen Anlass für Kontrollen. Ich denke nicht, dass bisher flächendeckend untersucht worden ist. – Günter Klein zu Lebensmittelkontrollen