Pilotenstreik – “Die Lufthansa muss sich der neuen Situation am Markt anpassen”

22.02.2010

Der Streik der Lufthansa-Piloten sorgt für Chaos im Luftverkehr. Wieso kann eine einzelne Fluggesellschaft eine solche Macht haben? Ein Expertengespräch zur Rolle der Lufthansa.

Pro Tag fliegt die Lufthansa rund 1800 Flüge. / © Berthold Stadtler (ddp)

ist Gründer und Vorstand der Beratungsgesellschaft Pontius AG, die weltweit Airlines berät.Gerd Pontiusist Gründer und Vorstand der Beratungsgesellschaft Pontius AG, die weltweit Airlines berät. 

Ausnahmezustand auf deutschen Flughäfen. So oder ähnlich lauten die Überschriften im Moment. Denn die Lufthansa-Piloten sind im Streik. Manch einer könnte sich da fragen, ob das wirklich für so ein Chaos sorgt. Beherrscht die Lufthansa noch immer den Markt? Reicht ein Streik der Lufthansa-Piloten, um den gesamten europäischen Flugverkehr zum Erliegen zu bringen? Das fragen wir Gerd Pontius. Er kennt sich auf dem Markt aus, denn er ist Vorstand der Prologis AG, einer Beratungsfirma, die weltweit Fluglinien berät. Wir haben ihn gefragt: kann der deutsche Luftverkehr ohne die Lufthansa nicht funktionieren?

Hören Sie hier das Interview noch einmal:

Diese neue Situation ist eine Chance für die Lufthansa, sich dem Markt anzupassen – aber gleichzeitig auch eine Gefahr für die Piloten, deren Status dadurch gefährdet wird. – Gerd Pontius