Praxisgebühr: Vom Ende eines zweifelhaften Instruments

05.11.2012

Beliebt war sie eigentlich nie. Doch seit sich herausstellte, dass sie unnötige Arztbesuche nicht wie geplant verhindert, galt sie nur noch als bürokratisches Ärgernis. Die Praxisgebühr wird 2013 wieder abgeschafft. Was das für Ärzte, Patienten und Kassen bedeutet...

Gibts 2013 auch wieder ohne 10 Euro: Rezepte in der Arztpraxis. / © Alexander Heimann (dapd)

Nie wieder 10 Euro auf den Tisch legen, wenn man zum Arzt geht. Zumindest ab nächstem Jahr. Das haben Union und FDP gestern Abend beschlossen.

Damit wird ein erst acht Jahre altes Prinzip schon wieder begraben. So richtig dagegen war eigentlich keiner mehr – wer spart nicht gerne Geld.

Schon vor einem Jahr sagte unser Gesprächspartner, dass die Gebühr keinen rechten Sinn mache. Damals wurde noch diskutiert, die Gebühr statt quartalsweise bei jedem Arztbesuch zu erheben.

Warum sie nun dennoch abgeschafft wird, und welche Konsequenzen die Abschaffung für Ärzte und Patienten haben wird, besprechen wir mit  Armin Czysz, Chefredakteur von «krankenkassen.de».