Play

Privatkunden-Geschäft vor Investmentbanking: Postbank rettet Bilanz der Deutschen Bank

Der kleine Sparer rettet der Deutschen Bank die Bilanz. Die Erträge aus dem Investmentbanking sind eingebrochen. Doch die Tochter Postbank rettet mit dem traditionellen und wenig risikoreichen Privatkunden-Geschäft das Ergebnis. Jetzt muss jeder zehnte Investmentbänker gehen.

Die Deutsche Bank ist als das größte Kreditinstitut Deutschlands – ein Branchenprimus, vom deutschen und internationalen Finanzmarkt nicht wegzudenken. Im Fokus der Deutschen Bank stand immer das Investmentbanking-Geschäft – das Geschäft mit Privatkunden wurde eher stiefmütterlich behandelt. Das hätte sich nun fast gerächt.

Andreas Kunze

Vorstandschef Josef Ackermann veröffentlichte die aktuellen Quartalszahlen der Deutschen Bank: Die Erträge im Investmentbanking sind stark eingebrochen und werden nur durch das Privatkundengeschäft der Postbank gestützt. Glück für Ackermann und Co: genau aus diesem Grund wurde die Postbank im letzten Jahr übernommen. Das Privatkundengeschäft leistete damit, laut Financial Times Deutschland, den „größten Beitrag zum Konzerngewinn“.

Warum das schwache Ergebnis der Deutschen Bank die Erwartungen dennoch übertroffen hat, was diese Entwicklung möglicherweise für das zukünftige Privatkundengeschäft bedeuten könnte und ob der kleine Sparer nun im Vergleich zum großen Finanzjongleur wieder wichtiger werden könnte, darüber haben wir mit dem Finanzjournalisten Andreas Kunze gesprochen, der die Branche in seinem finblog beobachtet.

Postbank rettet mit Privatkunden die Bilanz der Deutschen Bank – werden Kleinkunden nun wieder wichtiger? 04:03

Bei den ehrgeizigen Bänkern ist Investmentbanking immer die Champions-League gewesen und der Privatkunde der Bolzplatz. Der Bänker möchte natürlich lieber Investmentbanking mit Telefonkonferenzen machen von London, Tokio bis nach New York und nicht mit dem Privatkunden über das Girokonto und das Sparbuch reden.(Andreas Kunze)

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen