Wie einflussreich sind Ratingagenturen in Deutschland?

Wir haben heute leider kein Rating für dich

21.01.2015

Seit der Finanzkrise sind US-Ratingagenturen in aller Munde. Die großen Agenturen können mit ihren Bewertungen die Kreditwürdigkeit ganzer Staaten in Frage stellen. Wie groß ist der Einfluss deutscher Ratingagenturen hierzulande?

Spätestens seit der Finanzkrise sind sie jedem bekannt: Die Ratingagenturen. Allen voran die großen Vertreter wie Standard & Poor’s oder Moody’s. Mit ihren Bewertungen können die US-Ratingagenturen sogar die Kreditwürdigkeit ganzer Länder beeinflussen.

Ratingagenturen für den Mittelstand

Weniger bekannt sind hingegen die Ratingagenturen aus Deutschland. Anders als ihre Vertreter in der USA bewerten die deutschen Agenturen keine Großkonzerne oder ganze Staaten, sondern hauptsächlich mittelständische Unternehmen. Agenturen wie Creditreform sammeln Informationen über Unternehmen und ermitteln so deren Kreditwürdigkeit.

Der Einfluss deutscher Ratingagenturen ist relativ gering. – Dr. Thomas Hartmann-Wendels

Schufa als Ratingagentur

Aber auch als Privatperson kann man den Einfluss von Ratingagenturen zu spüren bekommen.  Hat man beispielsweise die Miete nicht gezahlt, dann kann es passieren, dass aus dem neuen Handy-Vertrag nichts wird. Die Kreditwürdigkeit wird von der Schufa ermittelt, die so gesehen eine Ratingagentur für Personen ist.

Wie die deutschen Rating-Agenturen arbeiten und welchen Einfluss sie haben, darüber haben wir mit Thomas Hartmann-Wendels gesprochen. Er ist Direktor des Instituts für Bankwirtschaft und Bankrecht an der Universität Köln.

Hartmann-Wendels_m_swGrundsätzlich ist es so, dass die deutschen Ratingagenturen davon leben, dass sie eine gute Datenbasis haben. Es ist wenig transparent, wie sie an diese Daten kommen und ob sie noch aktuell sind.Prof. Dr. Thomas Hartmann-WendelsDirektor des Instituts für Bankwirtschaft und Bankrecht an der Universität Köln.  

Redaktion: Pascal Anselmi