Reichen 132 Euro zum Leben? Ein vielsagender Selbstversuch.

02.02.2010

2008 haben Wirtschaftswissenschaftler von der Technischen Universität Chemnitz eine umstrittene Studie vorgestellt, in der sie zu dem Ergebnis kamen, dass für Arbeitslose zur Sicherung des Existenzminimums 132 Euro im Monat ausreichen würden.

Er unterzog sich dem SelbsttestMatthias WinkelmannEr unterzog sich dem Selbsttest 

Derzeit liegt der Regelsatz bei 359 Euro. Friedrich Thießen, Professor für Finanzen und sein Kollege Christian Fischer haben in ihrer Studie einen „Mustermann“  mit  „deutschen Verbrauchsgewohnheiten“ zu Grunde gelegt. Diese Studie hat für eine Menge Diskussionsstoff gesorgt – den Leipziger Journalistikstudenten Matthias Winkelmann hat sie sogar dazu bewogen, sich im Selbstversuch einen Monat lang auf die errechneten 132 Euro zu beschränken. Zwar hat er diesen Selbstversuch unbeschadet überstanden, doch für ihn ist Überleben nicht unbedingt auch Leben.

Wie sah sein Selbstversuch aus? Das hören Sie hier: