Play

“Sparen wäre jetzt falsch” – Ökonom von Weizsäcker zu Staatsschulden

Griechenland, Spanien, Italien – momentan gibt es wohl kein negativeres Wort als „Staatsschulden“. Doch sind Schulden wirklich so schlimm?

Carl Christian von Weizsäcker

An diesem Wochenende trifft sich das Kabinett und berät über mögliche Einsparungen im deutschen Haushalt. Auch Griechenland soll künftig massiv sparen. Das Wort „Staatsschulden“ ist in aller Munde und löst weit über die Grenzen der angeschlagenen EU-Staaten bei den Politikern Angst und Schrecken aus.

Der Wirtschaftsexperte Carl Christian von Weizsäcker rät jedoch von der sogenannten „Schuldenbremse“ ab und erklärt, warum Sparen jetzt genau das Falsche wäre. Zu dem Thema „Staatsschulden“ veröffentlichte er heute ein Plädoyer in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung und ist nun im Interview bei detektor.fm.

Hören Sie hier das Interview.

Carl-Christian von Weizsäcker über Staatsschulden 08:03

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen