Stadtgespräch | 3. Kongress-Zentrum für Berlin?

"Man darf die kleinen Kongresse nicht vergessen"

14.07.2015

17 Großkongresse soll die Hauptstadt abgesagt haben. Der Grund: Nach der Schließung des Kongresszentrums ICC fehle dafür einfach der Platz. Braucht Berlin ein drittes Kongress-Zentrum?

Der Berliner Touristikchef Burkhard Kieker hält die Kapazitäten für Kongresse in der Hauptstadt für unterdimensioniert. Das neu gebaute Kongress-Zentrum „City Cube“ reicht aus seiner Sicht nicht als Ersatz für das ICC aus. Das hat er dem Handelsblatt in einem Interview gesagt. Im April des vergangenen Jahres ist das fünfunddreißig Jahre alte International Congress Center geschlossen worden.

Drittes Kongress-Zentrum für Berlin?

Mit 12.000 Quadratmetern hat der „City Cube“-Neubau zwar genauso viel Ausstellungsfläche wie das ICC. Doch die Berliner Messe und die Tourismusgesellschaft „Visit Berlin“ fordern ein zusätzliches Kongress-Gebäude. Auch der Präsident des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes Berlin Willy Weiland hat sich der Forderung angeschlossen.

In einer Studie zählt das Marktforschungsinstitut TNS Infratest 17 große Kongresse mit mehr als 5.000 Teilnehmern, die Berlin aufgrund des Platzmangels absagen musste. Die Studie bestätigt den Bedarf, ist allerdings von der Berliner Messe und „Visit Berlin“ in Auftrag gegeben worden.

Der Tagungsmarkt wächst und wächst, auch bei den kleinen Kongressen. Die sollte man trotzdem nicht vergessen. – Jörn Raith, Vorstandsvorsitzender der Kongress- und Seminarwirtschaft

Die Zukunft des ICC

Seit April 2014 ist das Kongresshaus geschlossen. Der Bau aus den 1970er Jahren ist mit Asbest belastet. Nun hat der Senat neue Pläne für eine Sanierung des Gebäudes vorgelegt: Mit Sanierungskosten von 200 Millionen Euro soll das Kongresshaus, das dem Land Berlin gehört, zumindest in Teilen wieder nutzbar gemacht werden. Damit würden im ICC wieder 10.000 Quadratmeter für Tagungen und Kongresse zur Verfügung stehen.

Im Stadtgespräch befragt detektor.fm-Moderator Christian Bollert Jörn Raith zum Kongressflächenbedarf in Berlin. Er ist Vorstandvorsitzender des Verbands der Kongress- und Seminarwirtschaft.

ICC Berlin_ Jörn RaithInternational ist die Devise: Größer, weiter, schneller. Wer international mitspielen will, braucht einfach ein großes Kongressangebot. Jörn Raithist Vorstandsvorsitzender des Verbands der Kongress- und Seminar-Wirtschaft (degefest). 

Dienstags schaut detektor.fm in eine deutsche Metropole und fragt, welche Themen und Diskussionen die Menschen bewegen. In Gesprächen mit Künstlern, Journalisten und Politikern stellt Ihnen die Redaktion die spannendsten Themen der jeweiligen Stadt vor und kommentiert aktuelle Debatten.

Alle Folgen finden Sie hier. Sie wollen ‘Das Stadtgespräch’ jede Woche hören? Dann hier den Podcast abonnieren!

Redaktion: Sandro Schroeder