Stadtgespräch: Berliner Bürger wollen städtisches Stromnetz kaufen

08.05.2012

Immer mehr Bürger engagieren sich für eine konzernunabhängige und eine ökologische Energiewirtschaft. In Berlin will jetzt eine Genossenschaft ab 2014 das Stromnetz der Hauptstadt übernehmen.

Eine Berliner Genossenschaft will ab 2014 selbst das städtische Stromnetz betreiben. Foto: © Johannes Simon/dapd

will Vattenfall vom Berliner Stromnetz trennen.Peter Maslochwill Vattenfall vom Berliner Stromnetz trennen. 

Ist genossenschaftliches Eigentum eine Alternative zum klassischen Unternehmen? Zumindest könnte man diesen Eindruck gewinnen, wenn man auf die Genossenschaft schaut, die das Berliner Stromnetz kaufen will.

Momentan wird das Berliner Stromnetz von Vattenfall betrieben – doch nur noch bis 2014. Danach will es gern die Genossensschaft „BürgerEnergie Berlin“ übernehmen.

Im detektor.fm-Stadtgespräch fragen wir heute: Was ändert sich, wenn Bürger ihr eigenes Stromnetz kaufen und betreiben? Wir haben darüber mit Peter Masloch aus dem Vorstand von „BürgerEnergie Berlin“ gesprochen.