Stadtgespräch | Essen: Züge in Schrittgeschwindigkeit

26.11.2013

Riesige Löcher unter den Gleisen: Unter dem Essener Hauptbahnhof wurde ein Bergstollen entdeckt. Jetzt dürfen Züge nur noch Schrittgeschwindigkeit fahren. Einige Fernzüge leitet die Bahn um.

Bitte Schritt fahren: Den Hauptbahnhof in Essen dürfen Züge derzeit nur in Schrittgeschwindigkeit durchfahren. Foto: Taxyso / Wikimedia

Redakteur im Ressort Rhein-Ruhr der WAZ.Thomas MaderRedakteur im Ressort Rhein-Ruhr der WAZ. 

Wer mit dem Zug nach oder durch Essen möchte, braucht Geduld. Die 500 Meter lange Strecke zwischen dem Hauptbahnhof und Essen-West darf nur noch in Schrittgeschwindigkeit zurückgelegt werden.

Alter Kohlestollen

Erst bei Testbohrungen wurde herausgefunden, dass sich unter den Gleisen ein alter Stollen befindet. In dem 20 Meter tiefen Bergstollen soll im 19. Jahrhundert Kohle abgebaut worden sein.

Mehrmals am Tag fahren ICE-Züge durch den Essener Hauptbahnhof. Jetzt dürfen die Züge nur noch Schrittgeschwindigkeit fahren, da der Boden absacken könnte. Doch warum blieb der Stollen so lange unentdeckt? Und wieso liegt er nur in 20 Metern Tiefe? Darüber haben wir mit Thomas Mader von der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung gesprochen.

Schlimmstenfalls wird so etwas instabil und bricht dann ein. Dann ist auf einmal ein Loch in der Strecke. – Thomas Mader