Play

Treibt der Euro die EU-Staaten zu einer höheren Staatsverschuldung?

Die Währungsunion ist verantwortlich für die hohen Schulden einiger südeuropäischer Staaten. Das ist das Ergebnis einer Studie des Kieler Instituts für Weltwirtschaft.

Prof. Dr. Henning Klodt

In der Europäischen Union wird das Geld knapp. Die Mitgliedsstaaten verschulden sich von Jahr zu Jahr mehr, um ihre laufenden Kosten bezahlen zu können. Steigende Schulden bedeuten jedoch, dass in Zukunft noch mehr Zinsen zu zahlen sind – ein Teufelskreis.

Das Kieler Institut für Weltwirtschaft hat nun herausgefunden: das Konstrukt der Europäischen Währungsunion ist verantwortlich für diese Schuldenspirale. Henning Klodt arbeitet am Institut für Weltwirtschaft und ist Autor der Studie.

Hören Sie hier das Interview mit Henning Klodt:

Henning Kloth über den Schuldenmechanismus in den Euro-Ländern 07:04

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen