Urban Mining – Der Müllberg als Rohstoffquelle

11.03.2010

Die Rohstoffe werden langfristig knapp und damit teuer. Mit steigenden Preisen lohnt sich der Blick auf den eigenen Abfallberg. Dort liegen wertvolle Rohstoffe ungenutzt und das soll sich in Zukunft ändern.

Hier schlummern die Ressourcen der Zukunft. Foto: Antje Schröter/ Link zu pixelio.de

Er betreut das Projekt beim Abfallwirtschaftsamt.Friedrich Scholte-RehEr betreut das Projekt beim Abfallwirtschaftsamt. 

Wenn die Wirtschaft wieder anzieht, dann braucht sie neben Arbeitskräften vor allem Rohstoffe. Die aber werden langfristig knapp und Öl ist da nur das prominenteste Beispiel. Deshalb bohrt man in dem kleinen Ort Hechlingen in Baden-Württemberg nach Rohstoffen, und zwar im Müllberg.

Ein Forschungsprojekt der Universität Gießen und der Deponie Zollern Alb beschäftigt sich mit der Möglichkeit, aus Abfalldeponien wertvolle Rohstoffe zu gewinnen. Wir haben deshalb mit Friedrich Scholte-Reh vom zuständigen Abfallwirtschaftsamt gesprochen.

Hören Sie hier das Interview noch einmal.