Play

Vor dem Castortransport – eine Momentaufnahme aus dem Wendland

Und der Castor rollt wieder. Nun schon zum zwölften Mal ist ein Castortransport von Frankreich auf dem Weg in das Wendland und wird von Zehntausenden Demonstranten erwartet.

Peter Unfried

Der vorletzte Castortransport von Frankreich in das Wendland hat heute begonnen, um den Atommüll in Gorleben, wie es offiziell heißt, „zwischenzulagern“.

Ebenso lange wie es die Castortransporte gibt, gehen auch die Demonstranten für ein atomfreies Wendland auf die Straße. Rund 30.000 Atomkraftgegner werden in der kommenden Woche in Gorleben erwartet. Ebenso, zahlreiche Manipulationsversuche, um den Transport zumindest etwas zu verzögern.

Wie es so kurz vor dem Castortransport im Wendland aussieht, weiß Peter Unfried. Er ist Chefreporter bei der taz und berichtet aktuell aus dem Wendland.

Erfahren Sie bei detektor.fm im Interview, wie die derzeitige Situation im Wendland ist.

Peter Unfried zur Situation im Wendland 04:24

Volles Programm, (aber) null Banner-Werbung

Seit 2009 arbeiten wir bei detektor.fm an der digitalen Zukunft des Radios in Deutschland. Mit unserem Podcast-Radio wollen wir dir authentische Geschichten und hochwertige Inhalte bieten. Du möchtest unsere Themen ohne Banner entdecken? Dann melde dich einmalig an — eingeloggt bekommst du keine Banner-Werbung mehr angezeigt. Danke!

detektor.fm unterstützen

Weg mit der Banner-Werbung?

Als kostenlos zugängliches, unabhängiges Podcast-Radio brauchen wir eure Unterstützung! Die einfachste Form ist eine Anmeldung mit euer Mailadresse auf unserer Webseite. Eingeloggt blenden wir für euch die Bannerwerbung aus. Ihr helft uns schon mit der Anmeldung, das Podcast-Radio detektor.fm weiterzuentwickeln und noch besser zu werden.

Unterstützt uns, in dem ihr euch anmeldet!

Ja, ich will!

Ihr entscheidet!

Keine Lust auf Werbung und Tracking? Dann loggt euch einmalig mit eurer Mailadresse ein. Dann bekommt ihr unsere Inhalte ohne Bannerwerbung.

Einloggen