Was wichtig wird | Lufthansa will Eurowings neu aufstellen

"Bisher ist das Geschäftsmodell nicht so richtig klar gewesen"

04.07.2019

Die Lufthansa will ihre Billigtochter Eurowings anders aufstellen. Die Wirtschaftswoche schaut genauer hin und analysiert mögliche Probleme. Unser Wirtschaftsthema der Woche.

Homöopathie

Neue Pläne für Eurowings

Vor ein paar Tagen hat die Lufthansa bekannt gegeben, dass sie ihre Billig-Airline Eurowings neu aufstellen will. Die Airline soll sich künftig auf Kurzstreckenflüge konzentrieren. Manche meinen, die Lufthansa habe die Fluglinie gestutzt. Einige Kommentatoren fordern mehr Freiheit für den Billigflieder der Lufthansa.

Es sind so ein Bisschen auch die Altlasten und der unberechenbare Service, die Probleme machen. – Rüdiger Kiani-Kress, Airline-Experte bei der WirtschaftsWoche

Vergleich zu Air Berlin

Für den Airline-Experten der WirtschaftsWoche Rüdiger Kiani-Kress gibt es gleich mehrere Paralellen zum früheren Konkurrenten Air Berlin. Aus seiner Sicht gibt es unter anderem Probleme mit dem Geschäftsmodell, den komplizierten Strukturen oder teuren Altlasten.

Über die Probleme bei Eurowings hat detektor.fm-Moderator Christian Bollert mit Rüdiger Kiani-Kress von der WirtschaftsWoche gesprochen.

Rüdiger Kiani-Kreß, WirtschaftswocheBisher ist das Geschäftsmodell nicht so richtig klar gewesen. Die nennen das Hybrid, klingt hochtrabend ist aber de facto ein bisschen etwas von allem.Rüdiger Kiani-Kressschreibt für die WirtschaftsWoche über Airlines. 


Jeden Tag erfahren, was wichtig wird? Dann den Podcast abonnieren oder jederzeit bei Apple Podcasts, Google Podcasts, Spotify oder Soundcloud hören.