Winterkorn, Piech und VW sowie Putins Fernsehshow und die Ukraine

Themen des Tages vom 17. April 2015

17.04.2015

Im Gespräch mit Zeit Online blicken wir heute auf den Machtkampf von Winterkorn und Piech bei Volkswagen sowie Putins Fernsehshow und die Lage in der Ukraine. Das ist die vorerst letzte Folge dieses zweiwöchigen Tests.

In Wolfsburg bei Volkswagen wird heute mit Spannung erwartet, was die Mitglieder des Aufsichtsrates mit dem Vorstandschef Martin Winterkorn besprochen haben. Gelingt dem Aufsichtsratsvorsitzenden Ferdinand Piëch die Absetzung des Vorstandschefs Winterkorn? Und wer könnte Winterkorn nachfolgen?

Wladimir Putin hat gestern vier Stunden lang Bürgern im Fernsehen Rede und Antwort gestanden. Bleibt etwas von dieser gigantischen Fernsehshow? Und wie steht es eigentlich um die Waffenruhe in der Ukraine? Kann überhaupt noch von einer Waffenruhe die Rede sein?

Dr. Michael Schlieben leitet das Ressort Politik und Gesellschaft bei Zeit Online und hat mit uns heute Vormittag über diese Themen gesprochen.

Die live moderierte Sendung „detektor.fm – Am Vormittag“ ist ein Test gewesen, der heute vorerst endet. Mit der Sendung hat detektor.fm zwei Wochen lang sein Inhaltsangebot um zwei weitere live moderierte Stunden erweitert. Gleichzeitig schaffen wird im Wortstream die bisherige Wiederholung vom Vortag ab.

Anlass für die testweise Ausweitung der moderierten Sendezeit ist das vermehrte Interesse der Hörer gewesen. Wir haben mit dieser Sendung auf die steigende Nachfrage unserer Hörer in den Vormittagsstunden reagiert. Offenbar nutzen durch die wachsende Verbreitung von WLAN-Radios, Multi-Raum-Systemen und mobilen Endgeräten immer mehr Menschen auch vormittags bereits Internetradio. In den zwei Wochen der Testphase erhalten die Hörer bei detektor.fm damit sieben Stunden lang moderierte Inhalte.

Für uns sind diese zwei Wochen ein wichtiger Entwicklungsschritt. Sehen wir doch, dass Webradio mittlerweile auch am Vormittag sehr intensiv genutzt wird. Nach dem Test werden wir die Ergebnisse analysieren und über eine Fortführung nachdenken.

Die Verabschiedung der letzten Testsendung vom 17. April 2015

Der Test vom 7. April bis zum 17. April ist bei Ihnen sehr gut angekommen. Die Hörerzahlen sind am Vormittag signifikant gestiegen. Wir werden deshalb jetzt erst einmal die Ergebnisse gründlich auswerten und dann schauen, was wir daraus lernen können. Wir werden mit dieser Sendung sicher nicht kurzfristig weitermachen können, dafür sind die zusätzlichen Kosten einfach zu hoch. Wir arbeiten aber mit Hochdruck daran, aus diesem Experiment in den kommenden Monaten eine regelmäßige Sendung zu machen.

Wenn Sie uns helfen wollen, dass wir möglichst schnell regelmäßig vormittags senden, schauen Sie doch einmal bei detektor.fm/danke vorbei.